boCMS - Dokumentation

4.12. Navigationen


Vorhandene Seiten und Module müssen natürlich von dem Content-Management-System verlinkt werden. Dies geschieht über das Navigationen-Modul boCMS arbeitet mit Navigationsgruppen. Sie können so mehrere Links gruppieren und ein Paket zum Beispiel auf der linken Seite Ihrer Homepage untereinander darstellen, eine andere Gruppe unter einem Logo nebeneinander.

Wie Sie Navigationsgruppen in Ihr Homepagetemplate einbauen, erfahren Sie hier.

Neue Navigationsgruppe erstellen
Über diesen Menüpunkt können Sie eine neue Navigationsgruppe erstellen. Bitte beachten Sie, dass keine Sonderzeichen erlaubt sind. Nachdem Sie eine Navigationsgruppe erstellt haben, erhalten Sie eine Zeichenfolge, welche Sie sich notieren sollten, da Sie diese später noch benötigen, um die Navigationsgruppe in Ihr Template einzubauen.

Link hinzufügen
Hier können Sie einen Link in eine Navigationsgruppe hinzufügen.

 

Sichtbarkeit des Links
Angelegte Links können von unterschiedlichen Benutzerarten bzw. -Gruppen gesehen werden.

Bitte beachten: Die Sichtbarkeit eines Links spielt keine Rolle bei dem direkten Aufruf einer Seite. Wenn Sie beispielsweise den Link nur eingeloggten Benutzern zeigen, kann man die verlinkte Seite auch dann aufrufen, wenn man ausgeloggt ist und die Adresse der Seite kennt.

Wenn Sie Seiten vor dem Zugriff schützen möchten, müssen Sie zusätzlich in der Seitenverwaltung die Zugriffsrechte einschränken!



Links auf Navigationsgruppen (Untermenüs/Popups)
Sie können kinderleicht Untermenüs bzw. Popups erzeugen. Die Links die in dem Popup angezeigt werden sollen, sind eine eigene Navigationsgruppe (A). Setzen Sie einen Link in einer anderen Navigationsgruppe (B) auf die Navigationsgruppe (A), um diese als Untermenü bzw. Popup anzuzeigen.
Hier sehen Sie ein Flashmovie, das dieses Vorgehen verdeutlicht.

Die Farben der Untermenüs (Hintergrund- und Rahmenfarbe) werden in den Grundeinstellungen gesetzt.

Haben Sie zum Beispiel in Ihrer Navigationsgruppe „link_allgemein“ einen Link „Interaktiv“, so können Sie diesen Link auf die Navigationsgruppe „link_interaktiv“ setzen. Alle Links, die dann in der Navigationsgruppe „link_interaktiv“ sind, werden in dem Untermenü angezeigt, welches über den Link „Interaktiv“ aufgerufen wird.

Damit die Links im Menü untereinander angezeigt werden, ist folgender HTML-Code im Style-Tag notwendig:

A.untermenu {
padding-top:4px;
padding-bottom:4px;
padding-left:10px;
padding-right:10px;
display:block;
color:#000;
}

A.untermenu:hover {
padding-left:10px;
background-color:#ddd;
color:#000;
display:block;
text-decoration:none;
}

Für das Aussehen der "internen" Untermenüs kann folgender CSS-Tag editiert werden:

.untermenueSelf {
 padding-left:10px;
}

Um ein Popup zu erstellen, wählen Sie als Ziel des Links "neues Fenster". Für ein Untermenü in der gleichen Seite, also nicht als Popup, wählen Sie als Ziel "gleiches Fenster".
Bitte beachten Sie, dass in der Standardeinstellung des Linkzieles ("intern") auch ein Popup erstellt wird.


Navigationsgruppe editieren
Klicken Sie auf den Linktitel, die Gruppe oder das Ziel, um die jeweilige Eigenschaft zu ändern. Unter Aktiv sehen Sie, ob der Link angezeigt werden soll oder nicht. Eine Änderung des Zustandes erhalten Sie mit einem Klick auf das Symbol. Mit Löschen (= Mülleimer-Symbol) können Sie einen Link aus der Navigationsgruppe entfernen.
Mit den Pfeilen kann die Position des Links innerhalb der Navigationsgruppe nach oben und unten bewegt werden.
Die Reihenfolge können Sie auch per drag'n'drop über die Option „Reihenfolge“ ändern.

Außerdem können Sie den HTML-Code festlegen, welcher zwischen zwei Links geschrieben werden soll. Bitte beachten Sie, dass Sie ein Leerzeichen als   darstellen.
Beispiele

«br»
bedeutet Zeilenumbruch
 
erzeugt ein Leerzeichen zwischen zwei Links
 - 
erzeugt zwischen zwei Links einen Strich mit jeweils einem Leerzeichen



« Zurück